Logo BefreiterLeben

Psychische Probleme

Grundsätzlich werden als psychische Störung alle Erkrankungen bezeichnet, die erhebliche Abweichungen vom Erleben oder Verhalten psychisch (seelisch) gesunder Menschen zeigen und sich auf das Denken, das Fühlen und das Handeln auswirken können. Psychische Störungen äußern sich durch eine Vielzahl an Symptomen. So gibt es die , die bipolare Störung, die Schizophrenie, die Psychose, Angststörungen, Panik, uvm.

Betrachten wir den Menschen jedoch ganzheitlich, so stellen wir fest, dass Körper, Geist, Seele und Psyche eine Einheit bilden. Alles ist Energie, lediglich die Beschaffenheit der Energie ist unterschiedlich. Der Körper besitzt eine grobstofflichere Energie als der Geist, und die spirituelle Energie ist noch feiner. Gefühle und sind Energie; zwar nicht sichtbar für die meisten Menschen, und doch sind sie Energie.

Wenn sich Symptome nun in diesen feinstofflichen Ebenen manifestieren, spricht man von psychischen Problemen. Diese können sich in leichter Ausprägung zeigen, oder sich aber schwerwiegend in der Seele manifestiert haben. Wie bei körperlichen Symptomen besteht auch auf seelischer Ebene bei schweren psychischen Symptomen die Notwendigkeit, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Wie bei allen Krankheiten oder Störungen, seien sie auch nur vorübergehend, dürfen und müssen sogar je nach Schweregrad Psychopharmaka eingenommen werden. Diese dienen meist als Überbrückungshilfe, bis sich emotionale, mentale und psychische Stabilität wieder einfinden können in den Betroffenen.

Doch worin wurzeln nun psychische Probleme oder Erkrankungen? Was geschieht im Menschen, dass plötzlich Gedanken übermächtig werden, dass Gefühle wie tosende Wellen die Persönlichkeit “überschwemmen”, Panik sich breit macht, Antriebslosigkeit und Niedergeschlagenheit Überhand nehmen, sich Menschen verfolgt fühlen und angsterfüllt nicht mehr weiter wissen?

Ich könnte hier noch viele Seiten mit psychischen Symptomen füllen, möchte jedoch in diesem Artikel in einer allgemeinen Beschreibung bleiben. In diesem Zusammenhang möchte ich ein paar Fragen in diesen Raum hier werfen:

Wie lebst Du? Bist Du zufrieden und glücklich in Deiner momentanen Lebenssituation?

Wo lebst Du? Ist das der Ort, an dem Du leben möchtest?

Mit wem lebst Du? Lebst Du allein? Lebst Du mit dem/den Menschen, mit dem/denen Du Dich wohl fühlst?

Wovon lebst du? Ist das, was Du machst, sinnvoll und erfüllend für Dich?

Was ist der Sinn Deines momentanen Lebens?

Diese Fragen sind für mich die Basis eines sinnerfüllten, glücklichen Lebens. Wenn die Lebensbasis nicht gegeben ist, ist der Mensch gefährdet für psychische Probleme.

Nicht immer hat man gleich die Möglichkeit, Situationen zu ändern. Oftmals jedoch ist es bereits hilfreich, wenn man beginnt, die Weichen in die richtige Richtung zu stellen.

Mit jedem Schritt ergibt sich ein Weg!

In der zeigt sich bei einigen Klienten dass äußere Umstände lediglich die Auslöser für tiefere innere Prozesse sind. Lebt man an einem Ort, an dem man sich nicht wohl fühlt, kann das Gefühle von Ausweglosigkeit, Orientierungslosigkeit und Resignation mit sich bringen, um nur einige zu nennen.

Ebenso verhält sich das mit Menschen, mit denen man sich nicht (mehr) wohlfühlt. Dies kann schwere innere Konflikte, Verzweiflung und Panik auslösen. Auch hier ist Palette der ausgelösten Gefühle sehr breit gefächert.

Macht man über längeren Zeitraum etwas, das einen nicht erfüllt, keinen Sinn verleiht, kann dies Traurigkeit, Verzweiflung, Sinnlosigkeit, uvm. auslösen.

Aus meiner persönlichen Geschichte kann ich berichten, dass ich über längere Zeit meines Lebens mich in einer Situation wiederfand, in der all diese Fragen nicht erfreulich beantwortet werden konnten – und das über einen zu langen Zeitraum. Die Palette der damals ausgelösten psychischen Symptome ist zu umfangreich, um sie hier alle zu erwähnen. Ebenso waren die Diagnosen damals unterschiedlicher Natur.

der MRP ermöglicht es, präventiv eine gute Basis der Lebenssituation zu kreieren. Innere Bilder, Wünsche, Ziele, Visionen, aber auch Ängste, Zweifel und Sorgen können sich da zeigen.

Wenn all diese Gefühle und Gedanken, all diese unbewussten Inhalte ins Bewusstsein gelangen, wahr- und angenommen werden, kann immer mehr Vertrauen sich entwickeln, und etablieren in den Klienten.

Veränderungen im Außen sind dann mit Leichtigkeit verwirklichbar. Im Falle einer Eskalation auf psychischer Ebene, d.h. wenn bereits eine psychische Störung vorliegt, können mit der MRP sehr gute Erfolge erzielt werden, Angst, Panik, unbewusste Inhalte, die das Bewusstsein überschwemmen, uvm. zu beruhigen.

Die () ermöglicht es, dass Klienten Stück für Stück ihrer Angst, ihrer Depression, ihrer Resignation, und auch hier ist die Palette an psychischen Inhalten grenzenlos – abzutragen.

Was dann geschieht ist, dass mit der Zeit sich diese negativen emotionalen, mentalen und seelischen Inhalte immer mehr auflösen, und Vertrauen, Sicherheit, Geborgenheit, bis hin zu Freude und Zuversicht beginnen zu etablieren in der Psyche der Klienten.


Zuletzt aktualisiert am 19. September 2022 um 22:31

AnrufChat